Israel, April 2008

 

Wir waren im Frühling 2008 drei Wochen in Israel und haben einiges, aber längst nicht alles von diesen vielen physischen und psychischen Mauern des Nicht-Vergeben- und Nicht-Akzeptieren-Könnens erfahren.

Neben der politisch augenfälligen Trennung zwischen Juden und Arabern gibt es unzählige weitere Trennungsebenen:

  • zwischen radikalen und versöhnlichen palästinensischen Arabern,
  • zwischen Arabern mit israelischem Pass und den nahezu rechtlosen Arabern in den besetzten Gebieten,
  • zwischen orthodoxen und religiös offenen Juden,
  • zwischen radikal-zionistischen Siedlern und „Normal“-Bürgern,

und natürlich noch, was alle Länder kennen, zwischen Männern und Frauen, arm und reich, Einwanderern aus den verschiedensten Kulturen usw.

Bericht von einem Besuch in Neve Shalom – Wahat al-Salam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.