Was wollt ihr denn noch? Es tut sich ja was…

Unter diesem Titel hielt Thomas Merz-Abt sein Schlussreferat an der UNM-Tagung am 15.11.08 in Zürich.

Merz-Abt fordert auf, endlich die Realitäten in der Welt ausserhalb der Volksschule wahrzunehmen und daraus Schlüsse für die Konzepte und Ressourcen in den Volksschulen zu ziehen.   

Die Schulen verhalten sich in Bezug auf die Entwicklungen in der Medienlandschaft weitgehend reaktiv. Deshalb bleiben als Handlungsspielraum nur Verbote, Sanktionen, Polizei, wenn Lernende gemobbt und vor laufender Kamera verprügelt werden, Lehrerfilme im Internet auftauchen, während Prüfungen über die Lösung gechattet wird usw.

Medienpädagogik ist heute nicht mehr zu trennen von ICT. Die Integration von Kommunikation, Video und Internet in Form von Taschengeräten schreitet geradezu unglaublich vorwärts.
Bildungsinstitutionen müssen sich nicht primär mit Hardware-Beschaffung abquälen, worin sich die IT-Strategie bisher vielerorts erschöpfte, sondern sie sollen in Nutzungskonzepte und Medienpädagogik investieren sowie die Netzwerkgrundlagen schaffen.

Ein Gedanke zu „Was wollt ihr denn noch? Es tut sich ja was…

  1. Pingback: Ärgernis Handy im Unterricht 654 (2008) | knowledge management at ap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.