Willkommen bei der Märchenquelle

Märchen und viel mehr … eine Website von Urs Volkart

Verantwortung »« Märchenfest Münchenstein 2008 (18./19.10.08)

Verantwortung – grundsätzlich

Dies ist ein Beitrag zur Blog-Parade von Frank Obels zum Thema Verantwortung.

Verantwortung ???

Seit der Aufklärung sind Freiheit und Verantwortung miteinander gekoppelt. Die Philologen sagen übrigens, dass das Wort Verantwortung bis in späte Mittelalter gar nicht existierte.

Freiheit heisst, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Jeder Entscheid für eine Handlungsmöglichkeit hat mit Verantwortung zu tun. Verantwortung gibt es nur, wenn Ungewissheit vorliegt. Umgekehrt: Ist alles klar, gibt es keine Verantwortung zu tragen.

Wer kann also verantwortlich sein ? Nur ein im geistigen Sinne erwachsener Mensch, der einen freien Willen hat.

  • Verantwortung für die Zukunft übernehmen.

Wichtigstes Beispiel im kollektiven Bereich: Ökologisches Denken und Handeln, haushälterischer Umgang mit Ressourcen (z. B. Wasser), Vermeiden von schädlichen Lasten für die kommenden Generationen (z.B. Atommüll). Im individuellen Bereich: ein Kind zeugen/empfangen heisst Verantwortung übernehmen für dessen Lebensweg, zumindest bis zum Ende der Adoleszenz. Verantwortung hat hier viel mit Pflichten bzw. Verpflichtung zu tun.

  • Verantwortung für die gegenwärtige Handlung übernehmen.

Ist meine Handlung moralisch OK ? Ist sie legal ? usw.

  • Verantwortung für vergangene Handlungen übernehmen.

Auch diese Verantwortung ist nicht eindeutig an moralisch/unmoralisch oder legal/illegal gekoppelt. Eine Handlung kann moralisch richtig gewesen sein, aber eine Verkettung von widrigen Umständen hat zu katastrophalen Folgen geführt. Die gegenwärtige ökonomische Krise lehrt wieder einmal, dass die Abwicklung von Geschäften in der Legalität dennoch Folgen haben, die unglaublich sind und eigentlich eine kriminelle Absicht vermuten lassen. Dasselbe gilt natürlich auch für die legale Selbtbedienung der Manager in der Unternehmenskasse (Boni usw.).
Es kommt durchaus auch vor, dass ich die Verantwortung für die Handlungsergebnisse anderer übernehme. Jede Versicherung tut das.
Verantwortung hat also mit Schuld wenig zu tun.

Angesichts der auf den freien Menschen erdrückend wirkenden Verantwortungslast gibt es Hoffnung: Uns wird geholfen !

Zeugnisse dafür finden sich in fast allen Religionen.

Und für mich sind die Märchen ganz klare Quellen der Zuversicht, dass mir geholfen wird auf meinem Lebensweg. Siehe auch der provisorische Artikel zum Thema Verantwortung in den Märchen.


24. October 2008 at 19:29
3 comments »

Trackbacks/Pingbacks
Leave a Reply or trackback