Erzengel-Energiebilder und Hang Fee

Vernissage im Tee-Raum Sissach:

Im Tee-Raum Sissach sind zurzeit reliefartige Gemälde der Energien von Erzengeln, Meistern und Naturwesen bzw.  Elementen ausgestellt. Der Heiler und Künstler Erich Bischof aus Gelterkinden erhielt die Inspiration für diese Bilder, die er in farbenfrohe Mandala-artige Reliefe umsetzte. Im Mittelteil der Kunstwerke sind immer, etwas gewöhnungsbedürftig,  Spiegel eingefügt, welche die energetische Strahlkraft der Bilder verstärken sollten.  

Lady NadaEinen Eindruck von den Bildern gibt die Galerie auf seiner Website, von der ich „Lady Nada“ als Beispiel verlinke (Bild links).

Es gab aber noch etwas zu entdecken in dieser Ausstellung: Der Instrumentenbauer Ruedi Manser aus Melchnau zeigt eine Kollektion seiner Schlitztrommeln. Die Schlitztrommeln erklangen natürlich auch an der Vernissage bei der musikalischen Umrahmung. Ruedi Mansers Kunst ist, dass er in einem Stück Holz rasch den Klang „sieht“ und dann mit viel „Zerspanungsarbeit“ die Schlitztrommel aus dem Holzstück herausholt und zum klingen bringt.

Und statt mit einem Gemälde von Erich Bischof sind wir dann eben mit der „Hang Fee“ (Bild links unten) nach Hause gepilgert. Der Name rührt übrigens daher, dass das Holz von einem Parkbaum stammt, der am Hang des „Hang“-Entwicklers Felix Rohner  in Bern gefällt wurde.

Hang Fee von Ruedi Manser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.